Always Have These 3 Items: Your Go-To Instant Home Remedies For Dogs

Diese 3 Dinge sollten Sie immer dabei haben: Ihre sofortigen Hausmittel für Hunde

Als Haustierhalter kommt es nicht selten vor, dass Sie sich bei kleineren Gesundheitsproblemen Ihres pelzigen Begleiters schnell an die Schränke zu Hause wenden, um schnelle Lösungen zu finden. Tatsächlich können mehrere Alltagsgegenstände als wirksame Heilmittel dienen. Hier finden Sie eine Übersicht einiger Grundnahrungsmittel für den Haushalt, die Sie für die Gesundheit Ihres Hundes gut zur Hand haben sollten.

Heilmittel gegen häufige Hundebeschwerden:

1. Kürbis in Dosen für eine gesunde Verdauung: Ein Grundnahrungsmittel in vielen Küchen. 100 % Kürbis in Dosen eignen sich hervorragend für gelegentliche leichte Verdauungsbeschwerden bei Hunden. Es ist reich an löslichen Ballaststoffen und lindert Durchfall und Verstopfung.

Die Dosierung beträgt typischerweise einen Teelöffel pro 10 Pfund Körpergewicht, ein- oder zweimal täglich verabreicht. Dies kann unter das Futter gemischt oder als Leckerli gegeben werden.

2. Povidon-Jod bei leichten Hautproblemen: Povidon-Jod ist ein sanftes und dennoch wirksames Desinfektionsmittel, das sich zur Behandlung kleinerer Hautabschürfungen, Schnittwunden und Infektionen eignet.

Verdünnen Sie es auf die Farbe von Eistee, tragen Sie es auf ein sauberes Tuch auf und wischen Sie die betroffene Stelle vorsichtig ab. Es ist sicher für Ihr Haustier und brennt nicht, was es zu einem hervorragenden Erste-Hilfe-Artikel macht.

3. Beruhigende Fußbäder für gereizte Pfoten: Etwa die Hälfte des Kauens und Leckens an den Füßen eines Hundes ist auf Reizstoffe zurückzuführen, die an seinen Pfoten haften. Ein einfaches Fußbad kann helfen, diese Allergene zu beseitigen.

Für größere Hunde reicht ein Eimer, für kleinere ein Waschbecken. Geben Sie verdünntes Povidon-Jod ins Wasser und lassen Sie die Pfoten Ihres Hundes einige Minuten einweichen.

4. Apfelessig zur Flohabwehr: Apfelessig tötet Flöhe zwar nicht ab, kann aber dabei helfen, sie abzuwehren.

Eine Mischung aus gleichen Teilen Wasser und Bio-Apfelessig kann auf das Fell oder die Bettwäsche Ihres Hundes gesprüht werden. Darüber hinaus kann es von Vorteil sein, dem Futter Ihres Hundes eine kleine Menge hinzuzufügen.

5. Ingwer gegen Magenverstimmung und Reisekrankheit: Ingwer ist ein natürliches Heilmittel gegen Übelkeit und Magenverstimmung.

Mischen Sie gemahlenen Ingwer zu einem leckeren Leckerbissen und verabreichen Sie ihn entsprechend der Größe Ihres Hundes – eine kleine Menge für kleinere Hunde, eine proportionale Erhöhung bei größeren Rassen. Es ist besonders nützlich bei Reisekrankheit. Geben Sie es Ihrem Haustier daher eine Stunde vor Reiseantritt.

6. Kokosnussöl für die Gesundheit von Haut und Fell: Kokosnussöl eignet sich hervorragend zur Verbesserung des Haut- und Fellzustands Ihres Hundes.

Tragen Sie nach dem Baden Ihres Hundes Kokosöl auf die trockenen Stellen oder den ganzen Körper auf und nehmen Sie anschließend ein weiteres leichtes Bad. Es ist besonders wohltuend für ältere Hunde mit verkrusteten Hautstellen.

7. Hausgemachte Stinktierspülung: Bei unglücklichen Stinktierbegegnungen kann eine selbstgemachte Spülung aus Wasserstoffperoxid, Backpulver und Spülmittel Wunder bewirken.

Massieren Sie die Mischung gründlich in das Fell Ihres Hundes ein und spülen Sie es gut aus.

Abschluss:

Diese Hausmittel können eine schnelle und bequeme Möglichkeit sein, kleinere Gesundheitsprobleme bei Hunden zu beheben. Sie sollten jedoch niemals die professionelle tierärztliche Versorgung bei schwerwiegenderen Erkrankungen ersetzen.

Konsultieren Sie immer Ihren Tierarzt, wenn Sie unsicher sind oder das Problem weiterhin besteht. Mit diesen einfachen Lösungen können Sie sicherstellen, dass Ihr vierbeiniger Begleiter glücklich und gesund bleibt.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.